Isarflossfahrt mit karibischem Flair

Isarfloßfahrt auf exotische Art

Heute ist Jason Charles ein anerkannter Flößer. Doch vor wenigen Jahren mischte der Mann aus der Karibik den bayerischen Traditionsberuf ziemlich auf.

»Do wo i bin, is immer schee«, freut sich Jason Charles, Münchens einziger Flößer aus der Karibik, im perfekten Bayerisch. Oftmals sorgt das erste Zusammentreffen mit ihm für Verwirrung und kurz darauf für jede Menge Gesprächsstoff. Wieso spricht der Mann aus Tobago einen so astreinen Dialekt?

Wenn Gäste von oberhalb der Weißwurstgrenze dabei sind, spielt Jason sogar öfter mal den Übersetzer. Bayerisch beherrscht er perfekt, denn sein Sprachlehrer war die Liebe. Als er vor rund vierzehn Jahren die Tochter des Flößereibesitzers Josef Seitner aus Wolfratshausen kennenlernte, folgte er ihr kurzerhand in die Heimat. Doch ohne Moos nichts los! Also ging er beim Schwiegervater in die zweieinhalbjährige Flößerausbildung.

»De Flößer vo ma hobn olle zuaerst eimoi befremdli reogiert: Wos tut etz a Schwarza bei uns do?«, blickt Seitner auf die Anfänge Jasons zurück, »und do hob i gsogt, ›da ghört etz zuar Familia und er is etz dobi.‹ Do hobn di gsogt, ›na ja, schaun ma mal … !‹« Heute ist Jason vollkommen in den Flößereibetrieb eingebunden. Den ganzen Sommer über baut er morgens mit seinen Kollegen das 18 Meter lange Kiefernholzfloß zusammen. Dann bestückt er es mit Sitzgelegenheiten für die 60 Passagiere, eine Behelfstoilette, die Brotzeit sowie 100 Liter Bier. Zudem bleibt noch Platz für eine Blasmusikkappelle und natürlich die Flößer. Ab neun Uhr lotst Jason dann sein schwimmendes Gefährt über die Loisach Richtung Icking, am Kloster Schäftlarn und dem Georgenstein vorbei bis hin zur Zentrallände in München-Thalkirchen. Neben der fantastischen Kulisse ist auf dem Floß des stets gut gelaunten Jason eine Mordsgaudi angesagt. Spannend wird’s, wenn das Floß über die größte Floßrutsche Europas rauscht. Bei einem Höhenunterschied von 18 Metern kommt es auf unglaubliche 40 Stundenkilometer.

»Aba Ongst«, weiß Jason zu berichten, »braat keina hobn. Bis etz is hia no keina üba Boad gegangn.«

 

Quelle: Das Buch zur BR-Sendung "Heimatrauschen"

Josef Seitner, Flößer

FLÖSSEREI JOSEF SEITNER

Lindenweg 1

D-82515 Wolfratshausen

Tel.: +49 (0) 8171 78 51 8

E-Mail: info@flossfahrt.de

Web: www.flossfahrt.de

Nach oben

Weitere Highlights

ANGEBOTE & TIPPS

Kleine Brennereien, urige Hotels und ein erlebbares Museumsdorf: In der Alpenregion Tegernsee / Schliersee genießen Urlauber Angebote mit echtem Mehrwert. Mehr
Die KönigsCard bietet Urlaubern und Familien eine Vielzahl an kostenlosen Erlebnisangeboten in Oberbayern. Mehr
Händler und Aussteller laden Besucher zum Stöbern ein. Mehr