Schliersee

Schliersee - Vom Ufer auf die Alm

An den kleinen – und deutlich weniger überlaufenen – Bruder des Tegernsees reisen Besucher eher nicht zum Baden. Trotz bester Wasserqualität und angenehmer Temperaturen gibt es außer dem schön gelegenen Parkstrandbad Schliersee nämlich kaum Badestellen. Beliebt ist der See jedoch als ruhiger, noch recht ländlicher Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren vor allem in den Bergzügen Richtung Tegern see und Spitzingsee. So läuft man etwa direkt vom Ort Schliersee hinauf zur bewirtschafteten Schliersbergalm auf 1060 Meter Höhe; unterwegs entlohnen weite Blicke auf den See den Aufstieg. Wer die vielen Höhenmeter
scheut, kann auch die Kabinenbahn nehmen und auf dem Rückweg auf der Sommerrodelbahn ins Tal rasen.
Besonders groß ist der Besucherandrang am Schliersee jedoch nicht im Sommer, sondern zum Winterbeginn: Am ersten Novembersonntag zieht die farbenprächtige Leonhardifahrt mit Pferden, Kutschen und Trachtenkapellen von Schliersee am Ufer entlang zur 1651 errichteten Barockkirche St.Leonhard in Fischhausen.

Quelle: MERIAN Oberbayern

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Markt Schliersee

Gäste-Information Schliersee

Perfallstr. 4

D- 83727 Schliersee


Tel.: +49 (0) 8026 60 65 0

E-Mail: tourismus@schliersee.de

Web: www.schliersee.de

Nach oben