Königlich Wandern

Auf königlichen Wegen durch Oberbayern

Eintauchen in die Welt des Königs: Ludwig II. prägt das Bild Oberbayerns. Auf diesen Wanderwegen zeigt sich, wie der einstige König lebte und welches die Lieblingsinsel seiner Cousine Sisi war.

Wie aus 1001 Nacht – Aufstieg zu König Ludwigs Schachenschloss

Jedes Jahr um den 25. August verbrachte König Ludwig II. ein paar Tage auf dem Schachen über Garmisch-Partenkirchen, um samt kleiner Gefolgschaft seinen Geburtstag zu feiern. Die Größe und Art des dortigen „Schlosses“ erinnert eher an eine große Jagdhütte, weshalb es auch häufig das Jagdschloss am Schachen genannt wird. In Elmau kann der Aufstieg der Wanderung beginnen: Auf einer Schotterstraße geht es bei sanfter Steigung den Schildern nach, Richtung Wetterstein Alm. Der Blick auf die mächtige Felswand über der Alm und die Aussicht auf die Alpspitze spornen bei den letzten Höhenmetern an. Kurz unterhalb des Schlosses umsorgen die Wirte des Schachenhauses Körper und Geist mit kühlem Bier und köstlichem Kuchen. Dann folgt die Besichtigung des Schlosses, deren Höhepunkt sich im Obergeschoss befindet: der Türkische Saal. Bunte Mosaikfenster, goldene Wände und ein orientalischer Springbrunnen entführen Besucher auf 1.866 Meter Höhe in ein Morgenland. Wer die Nacht am Berg verbringen möchte, kann sich im Matratzenlager des Schachenhauses einquartieren und am nächsten Tag weiter durch die Alpen wandern.

Nachts unter sich: Mondkönig-Märchenkönig

Einmal im Monat, wenn der Vollmond am Himmel zum Greifen nah ist, gehört die Herreninsel am Chiemsee ganz den Teilnehmern der nächtlichen Wanderung. Schon während der Schifffahrt beginnt für sie die Reise in die Vergangenheit, zu Zeiten des König Ludwig II. Ein Nachtmensch war er, der Mondkönig. Im Dunkeln, wenn alles schlief, drehte er am liebsten seine Runden über die Insel. Vom einsamen Anlegeplatz aus verläuft die Nachtwanderung durch den in Vollmondlicht getauchten Schlosspark. Einen besonderen Einblick in das Privatleben von Ludwig verschaffen Originalbriefe, aus denen bei Kerzenschein vorgelesen wird. Abschluss der nächtlichen Wanderung ist das Mitternachtsbuffet im Schlosshotel Herrenchiemsee.  

Führung im Mondschein über die Herreninsel, Chiemsee

Nächtliche Wanderung

Beginn: 21.45 Uhr an der Wartehalle der Chiemsee Schifffahrt in Prien/Stock

Ende: 00.00 Uhr Rückfahrt nach Prien

Teilnehmeranzahl: 25 - 30 Personen

Termin-Information: www.chiemsee-alpenland.de

Nach oben

Rückwärts durch die Zeit: Die Etappen des König-Ludwig-Weg

Oberbayerns Märchenkönig verstehen und kennenlernen: Am Starnberger See, wo das Leben von Ludwig II. auf mysteriöse Weise sein Ende nahm, beginnt der König-Ludwig-Weg. In Berg am Starnberger See erinnert ein schlichtes Holzkreuz im Wasser an den ehemaligen Märchenkönig. Der Weg führt von dort mit dem Ruderboot auf die Roseninsel inmitten des Sees. Auch die Fähre verkehrt ab Feldafing zwischen Festland und Insel. Damals traf Ludwig sich hier häufig mit seiner Cousine Sisi, die sich beinahe täglich auf ihrer Lieblingsinsel aufhielt. Verständlich, betrachtet man den Ausblick auf die Alpen und den romantischen Rosengarten. Die Fähre bringt Wanderer zurück ans Ufer. Hier geht es mit einem Zwischenstopp im Kloster Andechs gen Westen zum Ammersee und mit dem Dampfer nach Dießen. Die weiteren Etappen führen durch die herrliche Landschaft des Pfaffenwinkels schließlich zum Ziel: das Schloss Neuschwanstein.

Gedenkkreuz an König Ludwig II, Starnberger See

König Ludwig Weg

: 120 km

: 7 Tage

: 533 Meter

714 Meter

Web: www.sta5.de

Nach oben

Wandern wie einst Sisi: von Possenhofen nach Tutzing

Auf dem Elisabeth Weg kann jeder Sisi sein: Ausgehend von Possenhofen, wo sich auch die Sommerresidenz der herzoglichen Familie befindet, verläuft der Weg am Ufer des Starnberger Sees entlang bis nach Tutzing. Unterwegs macht man Rast im Forsthaus am See oder im Strandbad Feldafing. Dank der Decken lässt es sich bereits an ersten schönen Tagen unter den Strahlen der Frühlingssonne aushalten und den Seeblick genießen. Mit neuer Energie geht es weiter bis zum Lennépark. Von Juni bis Oktober setzt hier die kleine Fähre zur Roseninsel über. Die Lieblingsinsel von Sisi darf freilich nicht fehlen. Wieder auf dem Festland angekommen, neigt sich der Weg in Tutzing zu Ende.

Schloss Possenhofen, StarnbergAmmersee

Elisabeth Weg

Strecke: 6,5 km

Dauer: 1:42 Stunden

Aufstieg: 95 Meter

Abstieg: 94 Meter

Web: www.sta5.de

Nach oben

Rudern, Radeln, Laufen: Auf zum königlichen Triathlon

Während der Bauarbeiten des Schloss Herrenchiemsee reiste der König des Öfteren mit dem Hofsonderzug aus München an, um den Fortschritt zu beobachten. In Rimsting stieg er in die Kutsche um. Heute können begeisterte König-Ludwig-Fans im Rahmen des königlichen Triathlon von Mai bis Oktober auf den königlichen Spuren wandern. Mit dem Rad geht es von Rimsting am Chiemsee Ufer entlang nach Urfahrn. Dort wartet nun das 12-sitzige Ruderboot Auguste, um auf die Herreninsel zu gelangen. Hier folgt ein ausgelassener Spaziergang, vorbei am Schloss Herrenchiemsee. Mit dabei ist auch Chiemseeführer Konrad Hollerieth. Mit vielen Geschichten und Anekdoten aus dem Leben von Ludwig II. begleitet er die Triathlon-Teilnehmer durch den Tag.

Impressionen

Gedenkkreuz an König Ludwig II, Starnberger See
Kloster Andechs, StarnbergAmmersee
Wandern im Berchtesgadener Land
Wandern im Pfaffenwinkel

Weitere Highlights

ANGEBOTE & TIPPS

Teilnehmer wandeln auf den Spuren des König Ludwig II: Die Disziplinen Ruderboot- und Fahrradfahren sowie Spazierengehen stehen dabei im Fokus. Mehr
Bei den SalzAlpenTouren können Wanderer die atemberaubende Natur ballastfrei genießen: Als besonderen Service ist ein Gepäcktransport buchbar. Mehr
Kräuterexpertinnen vermitteln bei Wanderungen, Kochkursen und Kräuter-Workshops umfassendes Wissen über die Verwendung von Wildkräutern und –früchten. Mehr