Steingadener-Loipe, Pfaffenwinkel

Eine klassische Runde im Pfaffenwinkel

Steingadener-Loipe im Pfaffenwinkel

Bekannt ist Steingaden im Pfaffenwinkel wenige Kilometer östlich des Lechufers vor allem wegen der Wiesklirche. Die berühmte Wallfahrtskirche ist nicht die einzige Attraktion. Im Winter gibt es rund um Steingaden schöne Langlaufloipen. Recht abwechslungsreich und durchaus sportlich mit einigen Anstiegen und Abfahrten ist die klassische Loipe im Norden Richtung Lauterbach. Das abwechslungsreiche Alpenvorland mit direktem Blick auf das Ammergebirge schafft eine stimmungsvolle Kulisse.

Bergauf und bergab über die Lauterbacher Viehweide

Der Start in die Loipe ist am Nordrand von Steingaden am Grubfeldweg nahe der Schongauer Straße. Dort führt die Loipe geradeaus und zunächst etwas bergab über die Lauterbacher Viehweide bis zu einer Gabelung, wo es rechts und dann geradeaus weiter geht. Zunächst verläuft die Spur recht flach. Bald kommt aber ein längerer Abstieg. Nach etwa eineinhalb Kilometern führt die Loipe in ein Waldstück zum Rosskopf, dem höchsten Punkt der Runde, macht eine Schleife nach links. Nach einer Abfahrt kommt man zum Deutensee. Dort beginnt wieder ein längerer Anstieg bis zu einer Straße. Danach kann man die Ski wieder leicht abwärts laufen lassen bis zum Gabelpunkt, an dem die Runde begonnen hatte. Das letzte Stück zurück verläuft nun wieder sanft bergab bis zum Ortsrand von Steingaden. Praktisch an dieser Loipe ist auch, dass es direkt bei Start und Ziel auch mehrere Einkehrmöglichkeiten gibt. Beim Gasthof Lindenhof und beim Gasthof Graf wird klassisch bayerisch aufgekocht.

Steingadener-Loipe, Pfaffenwinkel

Start/Ziel:  Nordrand von Steingaden

Länge: 7,3 km

Höhenunterschied: 56 m

Stil: klassisch

Web: www.pfaffen-winkel.de

Einkehr: Landgasthof Lindenhof, Gasthof Graf