"Landschaftskino-Weg" Soleleitungsweg im Berchtesgadener Land, C oberbayern.de

23.02.2018

Schellenrühren

Ochsenglocken – die Schellen – Holzmaske und ein Hut mit weißem Adlerflaum oder Gockelfedern – das ist die wichtigste Ausstattung der Schellenrührer, die zur Faschingszeit ihr Unwesen in der Alpenwelt Karwendel treiben. Am unsinnigen Donnerstag erreicht das Faschingstreiben einen Höhepunkt: mit dem zwölf Uhr-Schlagen beginnt der Maschkerazug durch den Ort – die Schellenrührer machen den Anfang. Die zwölf Männer tragen kurze Lederhosen, weiße Hemden und die Holzlarven vor dem Gesicht, um nicht erkannt zu werden. Die Schellen am Gürtel, scheppern bei jedem Sprung und machen einen ordentlichen Krach, der dem uralten Brauch zufolge den Winter vertreiben soll.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.alpenwelt-karwendel.de

Weitere
Veranstaltungen