Franz Marc Museum

Das Franz Marc Museum feiert

Franz Marc - einer der bedeutendsten Künstler des Expressionismus in Deutschland, verlebte seine letzten Jahre in Ried bei Kochel am See. Schon zu seiner Kindheit verbrachte er dort die Sommerferien mit seiner Familie. Seine letzten vier Werke die teils abstrakt, teils gegenständlich sind, entstanden in Ried. 1986 entstand das Franz Marc Museum in Kochel am See um sein Leben und Werke zu würdigen.

Seit der Gründung 1986 ist das Franz Marc Museum seinem Namensgeber gewidmet und zeigt über 150 Werke des Künstlers. Im Jahr 2008 eröffnete der neue Erweiterungsbau, welcher auf zusätzlichen 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche die Möglichkeit bietet neben den Werken von Franz Marc auch die Meisterwerke des „Blauen Reiters“ und des „Brücke Expressionismus“ zu bewundern. Die Symbiose von Kunst und Architektur bietet Besuchern die einmalige Gelegenheit die Werke in der Landschaft zu bewundern und zu genießen, in der sie entstanden sind.

Im Jubiläumsjahr wird die Ausstellung „Kunst und Natur“ durch die Aufstellung einer monumentalen Plastik von Tony Cragg erweitert.

Tipp

Ein besonderes Schmankerl für Besucher ist das Kombiticket für Museum und Schiffrundfahrt am Kochelsee – so lässt sich zum einen die landschaftliche Kulisse auf besondere Art und Weise entdecken und zum anderen die Inspiration Franz Marcs am schönsten nachvollziehen.

Tölzer Land Tourismus

Prof.-Max-Lange-Platz 1

D-83646 Bad Tölz

Tel.: +49 (0) 8041 50 52 06

E-Mail: info@toelzer-land.de

Web: www.toelzer-land.de

Was doa in Oberbayern?