Faszinierender Szenenwechsel

In diesem Kino laufen besondere Bilder vor dem Auge ab, während die Geschichte des Salzes erzählt wird.

Über viele Jahrhunderte war das Salz die wichtigste Einnahmequelle im Berchtesgadener Land. Was im Bergwerk in Berchtesgaden abgebaut wurde, kam als Sole nach Bad Reichenhall. Die Salzlösung wurde in einer Art Pipeline in hölzernen Leitungen transportiert. Und die floss über Schneizlreuth nach Norden. Mit dem Umweg wollte man Streitigkeiten mit den Salzburger Nachbarn vermeiden. Heute ist die einstige Soleleitung die Spur für einen der schönsten Wanderwege in der Region, der auch im Winter geräumt wird. Der Soleleitungsweg ist nicht nur leicht zu laufen, hat kaum Höhenunterschiede. Er bietet unterwegs spektakuläre Aussichten auf die großen Gipfel des Berchtesgadener Land.

Das könnte ein gemütlicher Halbtagesausflug sein, der mit einer Bus- oder Autofahrt auf der Deutschen Alpenstraße von Berchtesgaden vorbei an Ramsau bis zum Taubensee beginnt. Dort beim Parkplatz Taubensee startet die Tour, die oberhalb der Alpenstraße über die südseitigen Bergwiesen und durch schattige Waldpartien, entlang stattlicher Landhäusern führt. Der Weg schlängelt sich ostwärts bis zur Straße zum Hochschwarzeck und am Gasthaus Zipfhäusl vorbei.

Berühmte Gipfel zum Greifen nah

Der Weg ist manchmal etwas schmal. aber nie besonders steil. Und nach etwa eineinhalb Stunden landet man beim Berggasthaus Gestreit, von dem aus sich ein traumhafter Blick auf Berchtesgaden, Watzmann und Hohem Göll auftut. Das und die herzhafte bayerische Küche sind gute Gründe für eine Einkehr. Zurück geht es auf dem gleichen Weg, was keineswegs langweilig wird, denn in der umgekehrten Richtung tun sich ganz andere Perspektiven auf die Gipfel des Berchtesgadener Landes auf.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Nutzen Sie die Bahn oder den Flixbus bis Berchtesgaden Hauptbahnhof und fahren Sie anschließend mit der Buslinie 846 Richtung Hintersee zur Haltestelle "Ramsau Oberwirt" weiter. Dort liegt der Startpunkt, das Wirtshaus Oberwirt. Zurück geht es ab Ilsak mit dem Bus.

Parkmöglichkeiten vor Ort

Parkplätze stehen Ihnen am Oberwirt oder Taubensee zur Verfügung.

Tourenverlauf: Soleleitungsweg

GPX-Datei herunterladen

Start/Ziel: Parkplatz Taubensee mit Bushaltestelle

Länge: 5 km

Höhenunterschied: 50 m

Charakter: leichter, kurvenreicher Höhenweg, im Winter geräumt

Web: www.berchtesgadener-land.com

Einkehr: Gasthaus Zipfhäusl, Berggasthaus Gerstreit

Weitere Highlights

Angebote & Tipps

Mit dem Garmischer Ski-Ticket ab München Hauptbahnhof entspannt in die Berge fahren. Mehr
Sonnenwinter genießen in den Berchtesgadener Skigebieten: Inklusive 3-Tages-Skipass und vier Übernachtungen lässt es sich in den Bergen aushalten. Mehr
Sich einmal wie ein Biathlet-Profi füheln. Das Biathlontraining im Biathloncamp Fritz Fischer macht´s möglich. Mehr