Von der Piste in den Biergarten

Zum Sonnenskifahren ins malerische Oberbayern.

„Adé, adé, scheiden tut weh“: Wer vor den nahenden Sommermonaten noch ein paar letzte Schwünge im Schnee ziehen will, muss nicht zwangsläufig weit fahren. Denn auch die oberbayerischen Skigebiete und -destinationen locken mit herrlichstem Schnee, viel Sonnenschein und speziellen Angeboten, um die Saison ganz entspannt ausklingen zu lassen. Dabei bieten die Alpenregionen Tölzer Land, Chiemgau, Chiemsee Alpenland, Garmisch-Partenkirchen, Tegernsee Schliersee und Berchtesgadener Land vom Genussskifahrer bis zum Abfahrtsprofi für jeden Sportler die passende Abfahrt, ehe schließlich die wohlverdiente Brotzeit wartet.

Lange Tage, leere Pisten, viel Sonnenschein und dazu der erste Einkehrschwung im Biergarten: Erfahrene Wintersportler und alte Ski-Hasen setzen auf die letzten Wochen vor dem nahenden Saisonende. Denn dann heißt es nicht nur ganz unbeschwert und ohne langes Warten an den Liften die Piste hinuntersausen; auch die ersten Terrassen und Biergärten haben schon geöffnet und laden zum gemütlichen Pausieren ein. Dabei ganz wichtig: Ausreichend Sonnenschutz und eine Sonnenbrille für das richtige (Kurz-)Urlaubsflair. Und noch einen weiteren Vorteil hat die „Alpine Heimat“ Oberbayern: Nicht nur Authentizität, warmherzige Atmosphäre und gelebte oberbayerische Kultur, gepaart mit kleinen, familiären Skigebieten und einer breit gefächerten Auswahl an Schneesportarten und           -aktivitäten machen den Reiz der Region aus. Alle Skigebiete sind auch ganz unkompliziert von der Landeshauptstadt München aus mit Bus und Bahn zu erreichen.

Passend zum Saisonausklang bieten zahlreiche Skigebiete noch einmal ganz besondere Preise und Schmankerl an: So findet beispielsweise in den oberbayerischen Alpen Plus Skigebieten Brauneck-Wegscheid, Spitzingsee-Tegernsee, Sudelfeld und Wallberg vom 11. bis 18. März 2017 die „Weiße Woche“ statt. Bei einem einwöchigen Aufenthalt gibt es dann den Sechs-Tage-Skipass zum halben Preis.

Ein ähnliches Angebot wartet auch im Berchtesgadener Land, wo Brettl-Narrische beim „Sonnenwinter“ noch bis zum Saisonende am 2. April ab 175 Euro pro Person neben vier Nächten mit Frühstück in einer gemütlichen Pension auch einen 3-Tages-Skipass für die Berchtesgadener Skigebiete sowie 20 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis der Watzmann Therme erhalten.  

Günstig Skifahren lässt es sich auch mit der „Sonnenskipauschale“ in Reit im Winkl von 18. März bis 2. April 2017. Fünf Übernachtungen für zwei inklusive 4-Tage-Skipass gibt es dann beispielsweise schon ab 495 Euro im Gästehaus Willfert.

Herrlich entspannt ist der Skiurlaub mit dem Angebot „Skifans mobil“ in Garmisch-Partenkirchen. Denn neben vier, sieben, zehn oder 14 Übernachtungen mit Frühstück ist auch die An- und Abreise mit der Bahn, der Taxitransfer vom und zum Bahnhof und der Skipass „Top-Snow-Card“ für die Skigroßregion Garmisch-Partenkirchen für drei, sechs, neun und 13 Tagen inkludiert.

Tourismus Oberbayern München e.V.

Authentisch und warmherzig, aber auch heimatverbunden und stolz sind die Oberbayern seit jeher. Ihre Gäste begrüßt die Tourismusregion mit urbayerischer Gemütlichkeit, herzhaften Schmankerln, einer einzigartig schönen wie abwechslungsreichen Landschaft und mit München, der gemütlichen Weltstadt. Nicht umsonst gilt Oberbayern deshalb im bundesweiten Vergleich als eine der Top-Urlaubsdestinationen und zählt mehr als 35 Millionen Übernachtungen jährlich. Als Regionalverband vertritt der TOM e.V. die Interessen des oberbayerischen Tourismus.