Steckerlfisch © TOM e.V.

Kulinarik

Urig und mutig, traditionsverbunden und voller Finesse:
Das kulinarische Oberbayern

Die oberbayerische Küche ist wie ihr Heimatland selbst: Würzig, aromatisch, gerne mal deftig und vor allem abwechslungsreich. So sind die regionalen Restaurants und Gaststätten nicht nur Tempel der Gaumenfreuden, sondern auch ein Mikrokosmos der bayerischen Lebenskultur. Auf die Details kommt es an: Die Kruste auf dem Schweinsbraten, der Schaum im Weißbierglas, aber auch die Geselligkeit und das richtige Ambiente müssen stimmen, denn die Wirtshäuser und Biergärten sind fest im Lebensgefühl der Oberbayern verankert. Ob traditionell nach dem Kirchgang, zu Feierlichkeiten oder einfach nur so – im Gasthaus wird nicht nur gegessen und getrunken; es ist ein Ort des Austauschs, der lebhaften Diskussionen und des friedlichen Miteinanders. Doch es sind nicht nur die traditionellen Wirtshäuser und Braugaststätten, die die Genussregion so besonders machen. Zu ihnen gesellen sich internationale Gastgeber mit Köstlichkeiten aus aller Herren Länder, ebenso wie preisgekrönte Spitzenrestaurants und mutige Gastro-Pioniere, die die bayerische Küche auf ihre ganz eigene Art interpretieren.