Restaurant Jenneralm mit Sonnenterrasse Bergstation

Licht und Luft statt Lockdown – Wie Lockerungen im Tourismus neue Hoffnung geben können

Restaurant Jenneralm mit Sonnenterrasse Bergstation

Tourismuswirtschaft in Oberbayern bereit für eine kluge Öffnungsstrategie 

Licht und Luft statt Lockdown – Wie Lockerungen im Tourismus neue Hoffnung geben können

Bald dürfen Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden in Bayern wieder öffnen. Aber gerade Tourismus und Freizeitwirtschaft könnten jetzt zum Frühjahr durch Lockerungen neue Perspektiven und Hoffnung für Menschen und Betriebe geben. Die touristischen Leistungsträger in Oberbayern stehen zumindest in den Startlöchern und hoffen auf baldige Lockerungen.  

In einem Pressegespräch möchte der Tourismus Oberbayern München e.V. (TOM) über die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus in Oberbayern informieren und wird anhand neuester Berechnungen der dwif-Consulting GmbH den Umsatzausfall für die Tourismusbranche für die Monate März bis Dezember 2020 präsentieren. Außerdem stellen der TOM e.V. sowie der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. Überlegungen für eine stufenweise Öffnung vor. Auch touristische Leistungsträger, die den Gästen mit umfangreichen Hygienemaßnahmen bestmöglichen Schutz bieten wollen, sowie eine Expertin für Bewegungs- und Gesundheitsförderung kommen zu Wort 

Teilnehmen bzw. per Video zugeschaltet werden: 

  • Klaus Stöttner, (MdL) Präsident TOM e.V. 
  • Oswald Pehel, Geschäftsführer TOM e.V. 
  • Dr. Thomas Geppert, Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. 
  • Johannes Lichtmannegger, Geschäftsführer Berghotel Rehlegg, Ramsau 
  • Franz Moderegger, Vorstand der Berchtesgadener Bergbahn AG 
  • Videostatement Prof. Dr. Dr. Christine Joisten, Deutsche Sporthochschule Köln, Abteilungsleiterin für Bewegungs- und Gesundheitsförderung 

Hier finden Sie eine Auflistung der Referenten inklusive Portrait

Info und Anmeldung:
Wegen der aktuellen Hygiene-Richtlinien stehen im PresseClub leider nur wenige Plätze für eine persönliche Teilnahme zur Verfügung. Gern können Sie auch virtuell am Pressegespräch teilnehmen, das auf dem YouTube-Kanal des PresseClub München e. V. live übertragen wird: (https://www.youtube.com/channel/UC4FAgyjnUzZWeKCm-2C2TYQ). Fragen sind über die Kommentarfunktion möglich. Nach Ende der Veranstaltung wird die Übertragung dort weiterhin zur Verfügung stehen.  

Im Anschluss an den Pressetermin können Interviews mit den anwesenden Gesprächspartner:innen durchgeführt werden. 

Bitte geben Sie per Mail an presse@projekt2508.de Bescheid, ob Sie teilnehmen möchten und ob Sie Interesse an einem der Plätze im PresseClub und/oder an einem Interview haben. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. 

Corona-Richtlinien: 
An der Pressekonferenz können aufgrund der aktuellen Distanzregeln maximal 4 Kolleginnen und Kollegen vor Ort im PresseClub teilnehmen. Für Desinfektion und maximal mögliche Belüftung ist gesorgt; Es gilt FFP2 Maskenpflicht im gesamten Gebäude.  

Für weiteres Bildmaterial und Presseinformationen kontaktieren Sie:

Cindy Peplinski
Themen- & PR-Managerin
Tourismus Oberbayern München e.V.
Tel. +49 89 63895879-12
mail: cindy.peplinski@oberbayern.de