Irmengard vom Chiemsee-©Chiemsee-Alpenland Tourismus

Irmengard vom Chiemsee – Heiligenspiel 2020

Zum 230. Jubiläum des Volkstheaters Bad Endorf zeigt es die Patronin des Chiemgaus

Irmengard (geb. im Jahr 833), Tochter von Kaiser Ludwig dem Deutschen, kam mit 24 Jahren in die Abtei Frauenwörth im Chiemsee und wurde Äbtissin. Sie restaurierte das verfallene Kloster Tassilos, was ihr den Ruf einbrachte, die „zweite Stifterin“ des Klosters zu sein. Irmengard starb im Alter von 33 Jahren am 16. Juli 866 und wurde 1929 selig gesprochen.

Alljährlich lädt das Theater Bad Endorf zum religiösen Schauspiel ein. Mit diesem Stück wurde ein besonderer regionaler Bezug gewählt, da sie als Schutzpatronin des Chiemgaus verehrt wird. Das eigens neugeschriebene Theaterstück wird mit neu komponierter Musik begleitet. Die Theatergemeinschaft Bad Endorf ist nachweislich das drittälteste Theater in Bayern und feiert im Jahr 2020 ihr 230-jähriges Bestehen.

Termine 1. Juni – 5. Juli 2020:
1. Juni 2020, 14 Uhr
7. Juni 2020, 14 Uhr
12. Juni 2020, 20 Uhr
14. Juni 2020, 14 Uhr
19. Juni 2020, 20 Uhr
21. Juni 2020, 14 Uhr
26. Juni 2020, 20 Uhr
28. Juni 2020, 14 Uhr
3. Juli 2020, 20 Uhr
5. Juli 2020, 14 Uhr

Veranstalter

Volkstheater Bad Endorf
Rosenheimer Str. 6
Bad Endorf