Bad Tölz
© Bad Tölz
Bad Tölz

Highlights der Region

© Stadt Bad Tölz

Auf Zeitreise durch den Isarwinkel im Tölzer Stadtmuseum

Erleben Sie auf drei Ausstellungsebenen einen Streifzug durch die Tölzer Geschichte mit all ihren Besonderheiten aus den vergangenen Jahrhunderten. Hier finden Sie Schränke und Truhen, die von den Tölzer Kistlern geschreinert wurden, kostbare, alte Trachten und Musikinstrumente, aber auch Wissenswertes zu der Tölzer Leonhardifahrt und noch vieles mehr. Dank wechselnder Sonderausstellungen gibt es übrigens auch zeitgenössische Kunst zu sehen.
© Stadt Bad Tölz

Entdeckungstouren durch Bad Tölz die unter die Haut und auf der Zunge (zer-)gehen

In der Isarstadt können sich Serienliebhaber auf „Filmspuren durch Bad Tölz“ begeben. Das Städtchen dient vielen Regisseuren als malerischer Drehort. Aber nicht nur die vielen Schauplätze der Drehorte können hier hautnah erlebt werden mit den „Tölzer Stadtversucherinnen“ lernt man Bad Tölz mit allen Sinnen genießen. Das wird bei der kulinarischen Führung „Tölzer Stadtversuchung“ angeboten. Nicht nur die geschichtlichen Ausführungen zu unserer schönen Stadt sind für Augen und Ohren ein Schmankerl. An drei Stationen oder auch mehr, wird Ihr Gaumen in Versuchung geführt: Süß, herzhaft und genussreich sind hier nur einige  Stichworte.
© Stadtwerke Bad Tölz

Naturfreibad Eichmühle – eine gesunde Abkühlung

Das historische Tölzer Freibad „Eichmühle“ besticht seit knapp 100 Jahren durch seinen besonders natürlichen Charme und die große Familienfreundlichkeit. Die 1,5 h fassende Moorwasserfläche der „Oach“, wie sie liebevoll von Einheimischen genannt wird, schmiegt sich seidig-dunkel an den Rand des Naturschutzgebietes „Ellbacher Moor“. Seit Generationen lernt hier der Tölzer Nachwuchs schwimmen, die Jugendlichen treffen sich gern nach der Schule zum Beachvolleyball oder Fußball spielen auf der Südwestwiese. Erholungssuchende können bequem auf den festen Holzliegen unter schattigen Bäumen in der Nähe von Kiosk und Umkleiden entspannen. Ein schattiger Biergarten lädt außerdem zum Verweilen ein. Mia seng uns in da Oach!
© Maly Motta Planetarium

Marionettentheater und Planetarium – ein Haus mit vielen Gesichtern

Seit über 110 Jahren ist es in Tölz beheimatet, das entzückende Puppenspiel, das nur durch akkurate Millimeterarbeit aus der Vogelperspektive funktioniert und Kinder wie Erwachsene durch liebevollste Inszenierungen verzaubert. Das traditionsreiche Tölzer Marionettentheater, bereits 1908 gegründet, gehört zu den führenden Puppenbühnen Deutschlands und verbindet das traditionelle Spiel der Figuren mit modernster Multi-media-Technik. Und wer die Treppe im Gebäude weiter herunter steigt entdeckt das Planetarium Bad Tölz. Hier zaubert ein hochleistungsfähiger ZEISS-Projektor mit 50 überaus lichtstarken Objektiven einen naturgetreuen Nachthimmel ins Innere einer beeindruckenden, sechs Meter durchmessenden Kuppel. Während sich wunderbare Himmelskörper über den Köpfen der Besucher ausbreiten, fasziniert die Welt des Firmaments mit ungeahnten Leucht-Erscheinungen – hier ist jeder Besuch ein Erlebnis.
© Stadt Bad Tölz

Tölzer Tausendsassa – Blomberg: Ein Berg trumpft auf

Der Bad Tölzer Hausberg bietet Abenteuer für jedermann vom Waldkrimi bis zur 3-Gipfel-Tour – Action für die Kleinen, Ruhe für die Großen. Kurz: Er kann (fast) alles. Wäre der Blomberg eine Spielkarte, könnte man ihn getrost als Joker betiteln. Schaut zu jederzeit gut aus, ist bei so ziemlich allen beliebt. Ist mal ruhig und mal laut aber immer überraschend. Erleben kann man hier die moderne Alpenachterbahn „Blombergblitz“ ,klassische Sommerrodelbahn, höchstgelegene Kunstwanderweg Deutschlands, Abenteuerparcours im Kletterwald einen Entdeckerpfad und vieles mehr. Dieser Berg hat auf jede Frage nach einem abwechslungsreichen Programm eine passgenaue Antwort. Ein wahres Multitalent eben, das aus einem Ausflug ein Wochenendabenteuer macht.

Bad Tölz

Zwischen den mit Lüftlmalereien verzierten Fassaden der Marktstraße, den romantischen Ufern der türkisblauen Isar und den Bilderbuchpanoramen der umliegenden Gipfel. Und auch heute genießen die rund 19.000 Einwohner und knapp 2 Millionen jährlichen Besucher die ländliche Atmosphäre, gepaart mit städtischem Flair. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das 1914 eröffnete, von Gabriel von Seidel gestaltete Kurhaus, die aus dem 15. Jhd. stammende Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt oder diverse authentische Kunsthandwerks- und Trachtenläden laden zum Erkunden ein. Unterschiedliche Veranstaltungen an weltlichen und religiösen Festtagen machen Tradition und Brauchtum erlebbar. Das umfangreiche Aktivangebot von Wandern und Radeln bis Pilates und Feldenkrais sorgt für Vitalität und Wohlgefühl unter den Gästen. Als Teil der Kräuter-Erlebnis-Region Tölzer Land bietet Bad Tölz außerdem vielfältige Möglichkeiten, die Schätze der intakten Natur zu erforschen und mit allen Sinnen zu genießen.