© Oberbayern

„Echt Genussvoll“ mit Andi Schweiger

Kultur

Auf der Marktschranne in Erding

Mit dem Sternekoch Andi Schweiger und seinem Foodbike besuchen wir oberbayerische Regionen und ihre Produzent*innen. Auf der Suche nach dem echten oberbayerischen Genuss erkunden wir die regionale Kulinarik und lassen uns überraschen, was es in Oberbayern an besonderen Genüssen zu entdecken gibt.

Wir freuen uns ihn für dieses gemeinsame Projekt gewonnen zu haben und nun eine oberbayerische Kochshow rund um das Thema Kulinarik, regionalen Genuss und nachhaltige Landschaftspflege zu produzieren. In der ersten Folge von Echt Genussvoll geht es uns um echten Genuss, also um eine echte Verbindung zum Produkt und damit auch einer Konsument*innen-Verantwortung.

Wir besuchen die Marktschranne in Erding – einem kürzlich neu belebten Markt mitten in Erding. Hier präsentieren sich Produzent*innen aus der Umgebung und verkaufen ihre oft ganz besonderen, dann aber eben wieder auch ganz normalen bodenständigen Produkte.

Mit der Marke Echt Erding hat der Landkreis zudem eine engere Vernetzung von Produzent*innen und Konsument*innen im Sinn.

Andi Schweiger lässt sich vom Marktgeschehen inspirieren und kocht: 

mit Rosmarin und Honig gebraten
© Oberbayern

Rinderfilet

mit Rosmarin und Honig gebraten

mit Kirschtomaten und einer Kartoffel-Bärlauch-Hanföl  – Vinaigrette
© Oberbayern

Kohlrabispaghetti

mit Kirschtomaten und einer Kartoffel-Bärlauch-Hanföl  – Vinaigrette

mit Honig-Quark und Haselnusslikör
© Oberbayern

Schokoküchlein

mit Honig-Quark und Haselnusslikör



Marktschranne Erding

Jeden letzten Samstag im Monat, von Februar bis Oktober findet von 9 bis 13 Uhr die „Marktschranne Erding“ auf dem Schrannenplatz mitten im schönen Stadtzentrum von Erding statt. 

© Oberbayern
© Oberbayern

Händlerinnen und Händler aus der unmittelbaren Umgebung Erdings stellen dort Ihre regionalen Spezialitäten zum Verkauf. Unter dem Motto „Aus Erding für Erding“ umfasst das breite Sortiment unter anderem regionales Obst und Gemüse der Saison, Käsewaren und Wurstwaren von ansässigen Fieranten. 

Neben den bekannten Klassikern gibt es allerdings auch besondere Köstlichkeiten wie gebrannte Liköre und Brände aus Streuobstwiesen aus dem Landkreis. Bienenfreunde werden vor allem von der großen Auswahl an Honigprodukten begeistert sein. Im Sinne der Nachhaltigkeit werden neben den klassischen Imkereierzeugnissen wie Honig, Propolis und Bienenwachskerzen auch besondere Bienenschätze wie hochwertige Naturseifen, Bienenwachstücher und viele saisonale Köstlichkeiten mit viel Liebe verkauft. 

© Oberbayern
© Oberbayern

Echt Erding

Bewusst in der Region einzukaufen, liegt im Trend. Zu Recht, weil es viele Vorteile hat: es stärkt die heimischen Betriebe, schafft Arbeitsplätze, steigert die Kaufkraft, schont die Umwelt. „echt erding“ hat das Ziel, die klein- und mittelständischen Strukturen im ländlich geprägten Landkreis Erding zu stärken und damit den Erhalt und die Weiterentwicklung der Region zu ermöglichen.


Lieferanten

Der Stemmerhof ist ein landwirtschaftlicher Haupterwerbsbetrieb, der im Erdinger Umland vor allem Gemüse anbaut – überwiegend Kartoffeln, Zwiebeln, Rote Bete, Gemüse, Mais und Weizen.

Zusätzlich betreibt man einen wunderschönen Selbstbedienungshofladen inkl. einem Grillfleischautomaten. Hier werden die eigenen Erzeugnisse sowie Produkte von Landwirten und Unternehmern aus der Nachbarschaft bzw. aus der näheren Umgebung angeboten.

www.stemmers-hofladen.de

Bei Pia Brandl geht es in allem was sie tut um Kräuter. Sie ist ausgebildete Kräuterpädagogin und zaubert aus ihren heimischen Kräutern von Tinkturen über Öle und Salben bis hin zu Aufstrichen allerhand heilsames und schmackhaftes. Wer die Produkte direkt auf der Marktschranne in Erding bei ihr bezieht erhält direkt noch Tipps und Tricks zur Anwendung mit dazu.

www.kräuterpia.de

Qualität, Frische und Geschmack sind auf dem Wendlhof sowie im Hofladen die wichtigsten Grundregeln. Mit großer Sorgfalt und höchsten Ansprüchen wird hier produziert. Beim Sortiment legt man großen Wert auf die Auswahl der Waren, sowie auf die Fütterung und Haltung der Tiere.

Seit über 10 Jahren werden die verschiedensten Fleisch- und Wurstwaren angeboten, ebenso Rohmilchschnittkäse, Liköre, fruchtige Brotaufstriche und Geräuchertes aus eigener Herstellung. Artgerechte Tierhaltung und gesunde Nahrungsmittel aus der Region sind hier ein echtes Anliegen.

www.hofladen-neuching.de

Landwirtschaft aus Leidenschaft – so lautet das Motto von Mariella Fürmetz und ihrer Familie auf dem Doislhof. Zum Betrieb gehören 30 ha landwirtschafltiche Nutzfläche und 35 Milchkühe mit Nachzucht. Die Milchprodukte sind auch die Spezialität des Hofes. Sie werden als Rohmilchkäse, Grillkäse, Joghurt uvm. veredelt. Die Produkte können direkt im Hofladen bezogen werden – dort gibt es übrigens auch immer seltener werdende Rohmilch.

www.doislhof.de

Bei Pointner werden Edelbrände vom Anfang bis zum fertigen Produkt mit größter Sorgfalt produziert: von der Obstbaumpflege über die Bestäubung der Blüten durch die eigenen Bienenvölker bis zur eigenhändigen Ernte und Verarbeitung des vollreifen Obstes. Alle Rohstoffe kommen aus der Region und sind größtenteils aus biologischer Landwirtschaft.

Die Aromavielfalt der Natur ist uns Verpflichtung und Spielwiese zugleich. Als Edelbrandsommeliers ist es die Passion, die unerschöpfliche Vielfalt zu erkennen und auch andere Menschen davon zu begeistern. Auch vergessene Spezialitäten, wie den heimischen Kümmel, möchte man wieder in Erinnerung rufen.

www.pointner-edelbraende.de

Das Wohlergehen der Bienen liegt Catrin genauso am Herzen wie die Qualität des Honigs. Deshalb kümmert sie sich um eine respektvolle, ethische Bienenhaltung und bietet regionale Kostbarkeiten aus dem Bienenstock an.

Sie benutzt keine Styroporkästen, sondern nur Holz, wählt Standorte mit ausreichendem und vielseitigem Nahrungsangebot – möglichst unbelastet von Schadstoffeinträgen. Es wird ein eigener Wachskreislauf genutzt, so dass das Wachs unverfälscht wieder zurück in das Bienenvolk kommt. Bei Catrin gibt es verschiedene Honigsorten, Pollen und Schokolade.

www.radimundi.de/sellers/2010

Das Landschafts-Paten-Projekt Adlstraß ist ein regionales, ehrenamtliches, enkeltaugliches, solidarisches und gemeinwohlorientiertes Projekt an der östlichen Grenze des Landkreises Erding in der Stadt Dorfen.

Die Interessengemeinschaft Adlstraß e. V. setzt ganzheitlich durchdachte Landschaftsgestaltung und Lebensraumbetrachtung in die Praxis um. Mit diesem einzigartigen Projekt haben alle Interessierten die Möglichkeit, eine lebens- und liebenswerte Landschaft mitzugestalten und zu genießen. Dort wird nicht nur geredet, sondern konkret gehandelt. Ziel ist es, ein funktionierendes Ökosystem wieder herzustellen, zu stabilisieren und zu fördern sowie insgesamt die Vielfalt und die Gesundheit der Natur und des Menschen ganzheitlich zu erforschen, um in der Gesellschaft das Bewusstsein für eine lebensbejahende, naturverträgliche und verantwortungsbewusste Lebensweise zu wecken und zu erweitern.

Die Produkte sind ebenso vielfältig, wie das Projekt. Es entstehen Öle, Säfte und vieles mehr.

www.adlstrass.de


Radltour um Erding

Diese Tour eignet sich ideal, wenn Sie wie unsere Radlerinnen auf Entdeckungstour rund um Erding gehen wollen.

Die Rezepte zu Andi Schweigers „Echt Genussvoll“-Besuch auf der Marktschranne erwarten Sie im nächsten Beitrag unseres Oberbayern Blogs.

Bis bald in Erding!

www.erding.de
www.echterding.de
www.landkreis-erding.de
www.schweiger2.de

© Oberbayern
veröffentlicht am 4. Juni 2022