© Oberbayern / Peter von Felbert

Die schönsten Bike & Ride Touren für den Herbst

Radln

Vorbei ist die Sommerhitze und die schönste Radl-Zeit beginnt. Die Luft ist angenehm kühl und man kann den Herbst förmlich riechen, wenn man vorbei an bunt-belaubten Bäumen über kaum besuchte Wege fährt. Nicht nur an sonnigen Tagen geht’s in den Sattel: Unsere Bike & Ride Touren für den Herbst können Sie bei nahezu jedem Wetter genießen. Dank Anbindung an das Bahnnetz gelangen Sie nämlich einfach öffentlich zum Abfahrts- und/oder Ankunftsort. (Regen)Jacke einpacken und losradeln!

Unsere Empfehlungen führen Sie entlang der Wasser-Radlwege quer durch Oberbayern. Insgesamt gehören knapp 1.200 Kilometer zu einem herrlichen Fernradweg, der aus drei Hauptschleifen mit regionalen Highlights besteht: Der Norden mit Hopfen & Bier, der Südosten mit Salz und der Südwesten mit Kunst & Kultur. Aus jeder der Schleifen haben wir zwei Bike & Ride Touren für Sie rausgepickt, die nicht zu lang und landschaftlich besonders schön sind. Zudem beginnen oder enden sie alle an Orten, die an das Netz der Deutschen Bahn angeschlossen sind und sich somit auch für Ausflügler*innen eignen, die nicht glei ums Eck wohnen.


Unsere Touren-Tipps:

Von Mühldorf nach Burghausen

Willkommen im Auenland! So zumindest wirkt der Abschnitt am Inn und am Innwerkkanal entlang. Im Wallfahrtsort Altötting können Sie bei einer Pause den Kapellplatz mit seinen Kirchen erkunden und a sauberne Brotzeit genießen, bevor es weiter geht nach Burghausen, zur längsten Burg der Welt.

Von Traunstein nach Rosenheim

Erster Halt ist Siegsdorf. Hier besuchen Sie die Adelholzener Quellen, um an einem Brunnen Ihre Flasche mit dem bekannten Mineralwasser aufzufüllen. Auf flachen Wegen geht’s danach gmiatlich über Grassau bis zum Chiemsee und seinem kleinen Bruder – dem Simssee.

Von München zur Kugler Alm

Auf geht’s durch die malerischen Isarauen, an Isar, Isarwerk- und den Ländelkanal entlang bis nach Großhesselohe, wo Sie den Ausblick auf Kiesbänke und bunte Wäldern an beiden Ufern genießen können. Von hier aus radeln Sie zuerst an den Bavaria Filmstudios vorbei und tauchen dann in die beruhigende Stille des Perlacher Forsts ein – Waldbaden mit Bike. An der legendären Kugler Alm genießen Sie schließlich, was hier erfunden wurde: Ein süffiges Radler zu Erfrischung.

Von Bad Tölz nach Garmisch-Partenkirchen

Richtung Süden führt Sie der Isarradweg nach Lenggries und dann entlang der Jachen in ihr idyllisches Hochtal. Vorbei an malerischen Wiesen und prächtigen Höfen geht’s zum Walchensee, vorbei am Sachsee, durch Wallgau bis nach Klais und schließlich zur wohlverdienten, langen Abfahrt nach Garmisch-Partenkirchen.

Von Freising nach Garching

Diese Tour auf der Hopfenschleife lässt sich prima mit einem Besuch in der Staatsbrauerei Weihenstephan verbinden. Im Bräustüberl können Sie sich vor der Radtour noch ausgiebig stärken. Dann geht es über den Moosbach bis an die Isar, vorbei an der unberührten Natur der Auwälder.

(nicht nur) zur Verlängerung: Von Garching nach Erding

Wer mag verlängert die Tour und radelt weiter nach Ismaning Richtung Nordosten. Bei Moosinning warten gleich mehrere Seen auf Sie, bevor die Fahrt weiter nach Erding geht. Schon seit 1886 wird hier das Erdinger Weißbier gebraut. In der Erdinger Privatbrauerei erfahren Sie mehr darüber und beenden den Ausflug bei einer Bierverkostung.

© erlebe.bayern – Bernhard Huber

Übrigens: Entlang der Routen finden Sie zahlreiche Erlebnispunkte, die definitiv einen Besuch wert sind. Außerdem haben wir alle Bett+Bike Betriebe, Bahnhöfe, Tourist-Informationen und Radwerkstätten gelistet, die sich in direkter Nähe der Route der Wasser-Radlwege Oberbayern befinden. Neugierig? Hier lang!

Alle Touren zum Nachradeln:


An- und Abreise

Damit Sie auch Ihre An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln optimal planen können, geht’s hier zum Bayernfahrplan:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und einen sonnigen Oktober!

veröffentlicht am 5. Oktober 2022