© Burghauser Touristik

Stadtsommer in Burghausen

Kultur

24 Stunden in der Herzogstadt an der Salzach

Ritter, schräge Vögel und die weltlängste Burg: Wer mit seiner Familie bei einem unvergesslichen Ausflug in eine völlig andere Welt eintauchen möchte, der ist in Burghausen bestens aufgehoben. Extralange und unvergessliche Erlebnisse warten hier auf kleine Ritter, Kultur-, Wasser- und Naturbegeisterte. Und so ist ein Tag in Burghausen fast schon zu schnell gefüllt – ein längerer Aufenthalt lohnt sich also allemal.

Nun entdecken wir aber erst einmal Burghausen mit Familie.


Besuch im Mittelalter

© Burghauser Touristik

Die weltlängste Burg ist mit ihren 1051 Metern nicht nur extra lang, sondern auch extra abenteuerlich. Sechs Burghöfe wollen mit ihren Wehrtürmen, Zinnen und Kanonenkugeln entdeckt werden. Die Burghauser Gästeführer in historischen Gewändern erzählen bei individuell buchbaren Familienführungen kindgerecht und launig von vielen unglaublichen Geschichten aus längst vergangenen Zeiten und geben z.B. Antworten auf folgende Fragen: Wie haben die Herzöge hier gelebt, was hat es mit dem Schlitzohr auf sich und spukt es auf der Burg tatsächlich?

Wer danach gar nicht mehr in die Gegenwart zurückkehren möchte, der kann sich im Anschluss im modernen Stadtmuseum beim Lanzenstechen messen oder selbst einmal mittelalterliches Gewand anlegen. 

Knobeln beim Burgrätsel
Mit der kleinen Sophia und dem klugen Waldrapp gehen Kinder auf eine kurzweilige wie kniffelige Schnitzeljagd nach der „verlorenen Liste“. Über 13 Stationen können sie nicht nur ihre detektivischen Fähigkeiten an den Tag legen, sondern auch die Burg spielerisch entdecken und ganz nebenbei sogar etwas lernen. Am Ende gibt’s ein kleines Geschenk.

Burghausens skurrilster Bewohner
Einen ganz besonderen Burghauser trifft man noch bis Anfang August auf den weitläufigen Wiesen am Pulverturm: Der skurrile Waldrapp, der mit seinem langen, gebogenen Schnabel und seinem wilden Schopf von Weitem zu erkennen ist, lässt sich hier oft beim Würmer picken beobachten. 

© Burghauser Touristik
© Burghauser Touristik

Plättenfahrt und Tretbootabenteuer

Die Salzach und der Wöhrsee locken beim Familienausflug mit weiteren Highlights: Eine Fahrt auf der Plätte, die jeden Sonntag von Tittmoning nach Burghausen fährt, verbindet entschleunigendes Dahingleiten auf der Salzach mit dem schönsten Ausblick auf die weltlängste Burg. Wer gerne Musik und Unterhaltung liebt, bucht eine Fahrt mit Danzl-, Jazz- oder Harfenmusik. Wer dagegen lieber überhaupt selber „antaucht“ und auch mal einen Sprung ins kühle Nass wagen möchte, der mietet sich am Wöhrseebad ein Tretboot und schippert als eigener Kapitän am Fuße der Burg über den smaragdgrünen See.

Flanieren in der Altstadt

Danach ist Zeit, durch die idyllischen Grüben in die historische Altstadt zu spazieren, deren farbenfrohe Häuser und verwinkelte Gassen zum Entdecken einladen. Eisdielen und Gastgärten locken mit kulinarischen Versuchungen.

© Burghauser Touristik

Ein Tag wird in der Salzachstadt jedenfalls fast zu kurz, um all die Möglichkeiten für Groß und Klein voll auskosten zu können. Für den Einzelnen, für Familien und für Gruppen stellt die Burghauser Touristik ein maßgeschneidertes Programm zusammen.
Infos dazu unter: www.visit-burghausen.com

veröffentlicht am 17. August 2022