© erlebe.bayern, Dietmar Denger

Stadtsommer in Freising

Kultur

24 Stunden in der ältesten Stadt an der Isar

Freising ist eine der bedeutendsten historischen Städte Bayerns mit einer über tausendjährigen Geschichte. Prächtige Gebäude rund um den Marienplatz und heimelige Handwerkergassen prägen die historische Altstadt und bezeugen den Wohlstand vergangener Tage. Das traditionsreiche Freising ist aber auch eine junge Universitätsstadt im Norden von München. In diesem Spannungsfeld liegen die unterschiedlichsten Stadterlebnisse, die es in der ältesten Stadt an der Isar zu entdecken gilt.

Lassen Sie sich treiben und kommen Sie einfach mit.


Ankommen

Über den Dächern der Stadt erhebt sich Freisings Wahrzeichen – der Domberg. Dort thront der Mariendom, dessen Innenraum von den Gebrüdern Asam gestaltet wurde. Beim genauen Hinsehen zeigen die Deckenfresken den Gründer des Freisinger Bistums, den Hl. Korbinian mit dem Bären. Im Kontrast zu den barocken Farben und Verzierungen strahlt die mittelalterliche Krypta eine fast schon unheimliche Ruhe aus.

© erlebe.bayern, Dietmar Denger

Das Belvedere am Domplatz, direkt an der ehemaligen fürstbischöflichen Residenz gelegen, öffnet den Blick nach Süden. Bei klarem Wetter sieht man über München hinweg in die Alpen und auf den ehemals höchsten Berg des fürstbischöflichen Besitzes: die Zugspitze.

Rosengarten

Trotz seiner zentralen Lage ist der Rosengarten mit seinen 80 verschiedenen Rosensorten eine wahre Oase der Ruhe. Der Garten liegt eingebettet zwischen zwei Bacharmen und wird daher auch „Roseninsel“ genannt.

Belvedere am Domberg

Ausblick vom Belvedere aus der Barockzeit: Bei guter Sicht bietet sich ein traumhaftes Panorama bis nach München und in die Alpen.

Aussichtsterrasse am Hofgarten

Ein Besuchermagnet in Weihenstephan ist die westliche Aussichtsterrasse, von der Sie bei guter Witterung einen traumhaften Blick auf die Alpen genießen können.

Weihenstephaner Gärten

Wer eine Auszeit im Grünen genießen möchte, findet in den prachtvollen Schaugärten der Hochschule ein idyllisches Plätzchen. Die mit Liebe zum Detail angelegten und sorgfältig gepflegten grünen Kleinode begeistern Gartenfachleute wie Gartenliebhaberinnen und Gartenliebhaber aus dem In- und Ausland.

Immer einen Besuch wert sind auch die Gärten auf dem Weihenstephaner Berg. Die Schaugärten der Hochschule sind ein beliebter Treffpunkt für Gartenfreunde. Die wohlüberlegte Anordnung der Pflanzen, die feine Abstimmung der Farben und die wohltuende Ruhe machen das Flanieren durch die Anlagen zum reinsten Vergnügen.

© Touristinfo Freising, Dietmar Denger

Ein Naturerlebnis besonderer Art bietet übrigens auch das Arboretum, der „Weltwald“ im Nordosten der Stadt. Auf mehreren Themenpfaden lassen sich über 300 verschiedene Baum- und Straucharten aus der ganzen Welt bewundern. Ein paar Kilometer weiter nördlich beginnt die Hallertau, das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Über die Deutsche Hopfenstraße, beginnend in Freising, können Sie diese herausragende regionale Kulturlandschaft in nur wenigen Minuten erreichen.


Entdecken

Die zeitgenössischen Ausstellungen im Künstlerhaus Schafhof, die modernen Kunstwerke auf dem Weihenstephaner Berg zwischen den Campusgebäuden, aber auch die Kunstwerke aus der Zeit des Rokokos in der ehemaligen Klosterkirche im Stadtteil Neustift regen zum Innehalten und Nachdenken an.

© erlebe.bayern, Dietmar Denger

Ob neu oder alt, schlicht oder überbordend, die von den Künstlerinnen und Künstlern verwendeten Farben und Formen fordern immer das genaue Hinschauen und bringen Anregungen für eigene neue Ansichten.

Altstadt erkunden

Beeindruckende Barock- und verspielte Rokokobauten aber auch strenggotische Bürgerhäuser bezeugen den Wohlstand vergangener Tage und die hohe Lebensqualität der traditionsreichen und dennoch jung gebliebenen Universitätsstadt im Norden Münchens. Im Schatten des Dombergs wacht der Turm der Stadtpfarrkirche St. Georg über das geschäftige Treiben im Zentrum der Stadt.

Einkaufsbummel in der lebendigen Innenstadt

Die Innenstadt ist Freisings Herz und Seele. Sie ist das Wohnzimmer der Stadt, Einkaufs- und Erlebniszentrum, aber auch attraktiver Wohn- und Lebensraum. Abwechslungsreich und inspirierend ist auch ein Besuch der vielen Geschäfte mit ihrem einzigartigen Sortiment und Ambiente. In einer Zeit, in der die Welt digitaler und anonymer wird, ist in den Freisinger Geschäften eine persönliche und umfassende Beratung und ein freundlicher Service selbstverständlich.

Besuch des Dombergs

Ein Ort zum Innehalten: Weithin sichtbares Wahrzeichen Freisings. Der Sakralbau ist eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler des Landes. Sein Inneres verzaubert alle mit einer einzigartigen Bild- und Raumkunst, seien es die Stuckausstattung der berühmten Asam-Brüder oder Peter Paul Rubens Werk auf dem Hochaltar.

Besuchen Sie auch die romanische Krypta mit der geheimnisvollen Bestiensäule: Etwa 1160 von einem unbekannten Steinmetz errichtet, zeigt sie unter anderem Ritter, die mit Drachen ringen – Symbol für den Kampf des Guten gegen das Böse?


Zusammenkommen

Dem Domberg gegenüber liegt der Weihenstephaner Berg. Das alte Benediktinerkloster gibt es dort schon lange nicht mehr, aber einige ehemalige Klostergebäude werden heute von der Technischen Universität München und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf genutzt.

© Touristinfo Freising, Günter Standl
© Touristinfo Freising, Dietmar Denger

Ein Spaziergang durch den grünen Campus offenbart viele Facetten. Die Lehre und Forschung zum Bierbrauen an den ansässigen Hochschulen und die älteste Brauerei der Welt machen den Berg zu einem Zentrum der Braukultur. In den Freisinger Biergärten können Sie die regionalen Biere und die bayerischen Brotzeitklassiker genießen.

Eine wohlverdiente Pause

Weißwurstfrühstück oder Cafépause? Gemütliche Cafés und Eisdielen, traditionelle Gasthäuser und feine Speiselokale laden an belebten Plätzen und in verträumte Gassen zum genussvollen Verweilen ein.

Besuch eines Biergartens

An einem Sommerabend ist der Besuch eines Freisinger Biergartens pure Lebenslust und Entschleunigung. In Freising laden vier Biergärten zum Genuss von Bier und Brotzeit ein.

Noch mehr Tipps für Ihren Stadtsommer-Besuch in Freising finden Sie auf: tourismus.freising.de

veröffentlicht am 29. Juni 2022