© W. Ehn

Lichtblicke am Fuß der Zugspitze

Winter

LICHTBLICKE AM FUß DER ZUGSPITZ

Geheimtipps und Altbewährtes am Fuß von Deutschlands höchstem Berg

Den Winter aktiv genießen am Fuße der Zugspitze.

Die Zugspitze ist sicherlich einer der ikonischsten Berge Oberbayerns. Als höchster Berg Deutschlands dominiert er die Region rund um Garmisch Partenkirchen und ist im Winter Symbol für einen aktiven und hoch-erlebnisreichen Urlaub. Egal ob Etappen-Winterwanderung, Langlaufen, Skifahren, Schneeschuhgehen oder einem Museumsbesuch. Und auch hier, in wohl einer der beliebtesten Urlaubsregionen Oberbayerns gibt es sie auch noch diese: die kleinen, versteckten Orte, die besonderen Tipps.

8 Lichtblicke für den Winter am Fuß der Zugspitze:

Etappen-Wanderung – der Spitzenwanderweg 
Da im Winter leider nicht alle Abschnitte auf Grund von Schnee- und Lawinenbedingungen oder aber geschlossenen Berghütten begehbar sind, muss auf die vollständige Rundtour verzichtet werden. Dennoch sind einige zusammenhängende Etappen möglich, wie beispielsweise eine 3-Tages-Tour von Murnau bis nach Krün oder von Bad Kohlgrub über Murnau und weiter bis nach Eschenlohe. Die meisten Start- und Endpunkte sind sehr gut an das öffentliche Verkehrssystem angebunden und die Etappen lassen sich somit wunderbar in individueller Länge und Dauer erwandern. 
www.spitzenwanderweg.de/der-wanderweg/spitzenwanderweg-winter-edition

Bobmuseum am Riessersee
Hier ist es, eines dieser Kleinode, die noch kaum jemand kennt. Im Museum sind 17 Bobs aus der Zeit von 1907 bis 1997 ausgestellt. Neben einer umfangreichen Bilder-Ausstellung ist auch ein historischer Film über die Olympischen Spiele 1936 zu sehen. In dieser historischen Dokumentation (etwa 10 Min.) wird auch die Faszination und der Nervenkitzel des Bobsports gezeigt. Die einzigartige Sportstätte steht seit 2003 unter Denkmalschutz. Die komplett erhaltene Rennstrecke kann mit festem Schuhwerk auf eigene Gefahr ganzjährlich mühelos begangen werden.
Historische Bobbahn | Die Olympia-Bobbahn in Garmisch-Partenkirchen (gapa.de)

Wanderung vom Riessersee zur Kochelberg-Alm
Die passende Wanderung zum Besuch des Bobmuseums. Die Wanderung eignet sich für die ganze Familie. Auf dem Riessersee können wir den lokalen Eishockeyclub beim Trainieren zuschauen, entdecken wenige Zeit später die historische Bobbahn und begeben uns anschließend tief hinein in den winterlichen Wald.
www.gapa.de/de/Dein-GaPa-Erlebnis/GaPa-Tourenplaner/Vom-Riessersee-zur-Kochelberg-Alm_tour_72134

Schneeschuhwanderung um die Hörnle-Gipfel
Die Schneeschuhwanderung vom Zeitberg zum Hinteren Hörnle bietet bei schönem Wetter einen fantastischen 360° Panoramablick auf das Wettersteinmassiv mit Zug- und Alpspitze im Süden, Heimgarten und Benediktenwand im Osten, das Ammergebirge im Westen sowie auf die Fünfseen – Landschaft bis zur Münchner Stadtgrenze im Norden. Den Aufstieg können wir uns erleichtern indem wir mit der Hörnlebahn nach oben fahren – hier müssen wir uns nur warm anziehen, da die Bahn eine nostalgische Schwebebahn mit Schwenkdoppelsitzen ist und seine Zeit zum Aufstieg braucht. 
www.ammergauer-alpen.de/schneeschuhwanderung-um-die-hoernle-gipfel

Winterwanderung zur Ammerschlucht
Die Kammerl-Runde ist perfekt mit der Bahn erreichbar und führt uns zur Ammerschlucht bei Saulgrub. Beim Weiler Achele besteht je nach Schneelage die Möglichkeit noch wenige Minuten weiter zur Scheibum, dem Felsdurchbruch der Ammer, zu gehen. Über Jahrtausende hat sich die Ammer hier durch den Fels gearbeitet und gerade im Winter bietet sie einzigartige Perspektiven.
www.ammergauer-alpen.de/winterwanderung-kammerl-runde

Deutschlands längste Freeride-Abfahrt erleben
Sieben Kilometer Länge, 1.300 Höhenmeter und teilweise bis zu 40 Prozent Gefälle. Weite Pulverschneehänge und vorbei an den imposanten Felswänden – das sind die Eckdaten der Skiroute Dammkar. Und das Beste: Die Route wird von der Lawinenkommission überwacht und nur bei sicheren Verhältnissen freigegeben. Die Skiroute Dammkar befindet sich im Karwendelgebirge.
www.zugspitz-region.de/aktiv/skifahren/skiroute-dammkar.html

Familienskivergnügen genießen
Manchmal ist es gar nicht so einfach die ganze Familie im Skiurlaub glücklich zu machen. Der Kolbensattel in Oberammergau ist mit seinen zahlreichen blauen Pisten das ideale Skigebiet für Anfänger und Familien mit Kindern. Auf bis zu 1.200 Metern Höhe, bei viel Sonnenschein, guter Schneelage und frischer bayerischer Bergluft findet jeder Skifahrer die Herausforderung und Erholung, die er sucht. Eine Sesselbahn und acht Schlepplifte führen zu den bestens präparierten und falls nötig beschneiten Pisten.
www.zugspitz-region.de/aktiv/skifahren/kolbensattel.html

Den Künstlern auf der Spur
Ganzjährig führt Sie der Kunstspaziergang durch Murnau a. Staffelsee an die Originalmotive der Künstler des Blauen Reiters. Unterwegs bietet sich zudem die Möglichkeit, das Münter-Haus – in welchem Wassily Kandinsky und Gabriele Münter einst lebten – zu besichtigen oder bedeutende Werke der Künstlerbewegung im Schlossmuseum Murnau zu betrachten. Zum Abschluss bietet sich ein Bummel durch die winterliche Fußgängerzone an. 
www.dasblaueland.de/Touren/Themenweg-Kunstspaziergang-in-Murnau-Muenter-und-Kandinsky-auf-der-Spur

Weitere Lichtblicke in Oberbayern unter:

www.oberbayern.de/lichtblicke


veröffentlicht am 30. November 2021