Lichtblicke im Hopfenland Hallertau

Winterwandern im Hopfenland.

Zwischen Kelten, Klöstern und Hopfenstangen.

Das Hopfenland rund um Pfaffenhofen an der Ilm und Freising ist für Viele vielleicht ein eher ungewöhnliches Winterziel. Dabei gibt es einiges zu entdecken und vor allem entpuppt es sich als absolutes Wanderparadies. Einsame Wege mäandern rund um die Ortschaften, entlang von Hopfenfeldern und Klöstern. Und auch den Kelten sind wir dabei immer wieder auf den historischen Fersen.

8 Lichtblicke für den Winter im Hopfenland:

  • Hopfenmuseum in Wolnzach
    Die Landschaft rund um Pfaffenhofen ist geprägt vom Hopfenanbau. In Wolnzach wurde dieser bestimmenden Kulturpflanze ein ganzes, äußerst modernes Museum gewidmet. Hier erfahren wir von der Botanik über die Braukunst bis hin zur Geschichte und dem Hopfenhandel all das was die Region mit dem Hopfen verbindet.
    www.hopfenland-hallertau.de/attraktionen/deutsches-hopfenmuseum
  • Keltenweg Manching
    Der Keltenweg startet direkt am Keltenmuseum Manching. Unser Weg führt uns durch das Tor direkt auf den historischen Keltenwall. An vielen Stellen sind noch Teile zu sehen und immer wieder geben Tafeln Hintergrundinfos preis.
    www.kus-pfaffenhofen.de/tourismus/natur-aktiv/wandern/#/de/kus-pfaffenhofen-gesamt/default/detail/Tour/t_100269086/keltenweg-scheyern
  • kelten römer museum manching
    Das kelten römer museum in manching lässt sich perfekt mit der Wanderung auf dem Keltenweg verbinden. Vor über 2000 Jahren befand sich in Manching eine der größten und bedeutensten Keltenstädte Mitteleuropas. Ca. 100 Jahre nach deren Niedergang ließen sich die Römer hier nieder, um im heutigen Ortsteil Oberstimm ein Militärlager zur Grenzsicherung zu errichten. Das kelten römer museum manching präsentiert einzigartige Funde aus über 100 Jahren archäologischer Ausgrabungen der weltweit am besten untersuchten Keltenstadt sowie des römischen Kastells und lässt den damaligen Alltag der Menschen – für Groß und Klein – greifbar nah erleben.
    www.hopfenland-hallertau.de/attraktionen/kelten-roemer-museum-manching
  • Wandern auf dem Ilmdammweg
    Die Wanderung startet im Zentrum von Geisenfeld. Gleich zu Beginn werden wir im Sinnesgarten verzaubert und wandern dann entlang des Damms. Wir passieren mehrere Seen und ganz mutige können hier sicherlich kurz eintauchen – uns allerdings reicht ein verträumter Blick. Der Lorenzisee bietet vor allem im Sommer Wassersportlern eine Heimat. Zurück in Geisenfeld legen wir noch einen Abstecher zum Kloster ein.
    www.kus-pfaffenhofen.de/tourismus/natur-aktiv/wandern/#/de/kus-pfaffenhofen-gesamt/default/detail/Tour/t_100269082/ilmdammweg
  • Die Panoramawege rund um Pfaffenhofen
    Gleich vier Panoramawege lassen sich von Pfaffenhofen erkunden. Gerade im Winter eröffnen diese einen ganz eigenen Blick auf das Hopfenland. Mit angeeisten Hopfenstangen, gefrorenen Seen und Weihern und natürlich der Ruhe und Kraft der Klöster und Kapellen.
    www.kus-pfaffenhofen.de/tourismus/natur-aktiv/wandern/#/de/kus-pfaffenhofen-gesamt/default/detail/Tour/t_100269094/panoramaweg-pfaffenhofen-nord
  • Der Planetenweg in Scheyern
    Der Planetenweg ist eine modellhafte Darstellung unseres Sonnensystems und wurde von einer Projektgruppe des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen in Zusammenarbeit mit dem Kloster Scheyern erarbeitet. Wir erfahren am Wegrand des Scheyerer Benediktusweges nicht nur allerlei über die Mitglieder der Planetenfamilie, sondern erwandern auch die Größenverhältnisse unseres Sonnensystems.
    www.hopfenland-hallertau.de/touren/planetenweg-scheyern-90ed0455d1

Weitere Lichtblicke in Oberbayern unter:

www.oberbayern.de/lichtblicke